Trump manövriert die USA ins klimapolitische Abseits

Die USA steigen aus dem Klimaschutzabkommen von Paris aus. Die Ankündigung von US-Präsident Trump dürfte die Leugner des Klimawandels und die Nationalisten in seinem Umfeld erfreuen. Doch der Ausstieg schadet nicht nur dem Klima, sondern auch den Vereinigten Staaten selbst. Ihr Päsident manövriert sie ins klimapolitische Abseits, wie ich in diesem Interview mit dem Deutschlandfunk erläutere. Weiterlesen


Zwischen Durchbruch und Scheitern – der Pariser Klimagipfel unter Erfolgsdruck

Arne Jungjohann während seiner Rede im Bayrischen Landtag am 14.11.2015 (Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Bayern)

Ob auf dem Gipfel in Paris in ein neuer UN-Klimavertrag verabschiedet wird, hängt von vielen Faktoren ab. Immerhin sind die Voraussetzungen nicht schlecht: Dass viele Staaten in den letzten Jahren die erneuerbaren Energien weiter ausgebaut und deutliche Fortschritte in den nationalen Klimapolitiken gemacht haben, stimmt leicht optimistisch. Dennoch werden in Paris dicke Bretter zu bohren sein. Weiterlesen